1 - NZZ Webseite

Haben Sie eine Idee, wie wir unsere NZZ Webseite verbessern können?

Teilen Sie uns Ihre Idee mit oder geben Sie anderen Ihre Stimme.

Falls Sie ein anderes Anliegen oder ein konkretes Problem (z.B. mit Ihrem Abonnement) haben, senden Sie eine E-Mail an leserservice@nzz.ch oder nutzen Sie eine unserer anderen Kontaktmöglichkeiten.
  1. Querformat

    Querformat für die App. Das man Artikel aufgestellt lesen kann

    9 votes
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)

    We’ll send you updates on this idea

    1 comment  ·  Admin →
  2. Neuer Hervorhebungston Blau zu grobschlächtig und zu großflächig

    Das seit kurzem verwendete sehr intensive Blau für Hervorhebungselemente (z.B. Benutzerkonto, Menü-Button oder "Was heute wichtig ist") ist grobschlächtig und wird zu großflächig sowie ganz ohne Verläufe eingesetzt, was insbesondere auf kleinen Bildschirmen fast erschlagend wirkt. Die Kritik gilt auch für den mouse over verwendeten helleren Blauton.
    Ein sehr gutes Beispiel für differenziert eingesetzte Blautöne ist der https://www.theguardian.com, der unter den vergleichbaren Medien auch das einzige ist, das Blau so dominant verwendet. Abgesehen vom international nicht relevanten https://www.tagesanzeiger.ch/, der ein sehr angenehm zurückhaltendes, aber völlig invariantes Blau einsetzt, was dann aber wieder eintönig anmutet. Auch noch bemerkenswert das…

    1 vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)

    We’ll send you updates on this idea

    Danke für Ihr differenziertes und detailliertes Feedback. Rot ist im – zumindest deutschsprachigen – Medienbereich klassischerweise mit Boulevardjournalismus konnotiert und empfiehlt sich insofern nicht für die NZZ. Und zu den Blautönen haben wir in Tests sehr positive Rückmeldungen bekommen. Die Wirkung, Flächigkeit, den genauen Einsatz im Redaktionellen werden wir jedoch genau beobachten und gegebenenfalls verbessern.

  3. Radikale Idee: Rot als neue crossmediale Hervorhebungsfarbe der NZZ

    Schon aus schweizerischer Sicht (Basler Zeitung, Blick u.a.), aber auch aus deutscher (Bild, Spiegel), spricht sehr viel gegen die Idee Rot als neue Hervorhebungsfarbe zu wagen. So ist verständlich, warum die NZZ seit kurzem auf ein ganz tiefes Blau setzt, wie sonst kein international relevantes Medium. Die NZZ unterscheidet sich damit klar im internationalen Vergleich vom US-Schwarz-Weiß (WSJ, NYT, WP), aber auch von der farbfreudigeren Times und dem farblich wagemutigeren Guardian sowie vom schwerfälligen Schwarz-Weiß der Zeit und dem dominanten, unglücklichen Grün der SZ.

    Vielleicht gibt es aber Gründe, warum ein so intensives Blau, wie von der NZZ eingeführt, von…

    1 vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)

    We’ll send you updates on this idea

    1 comment  ·  Admin →

    Danke für Ihr differenziertes und detailliertes Feedback. Rot ist im – zumindest deutschsprachigen – Medienbereich klassischerweise mit Boulevardjournalismus konnotiert und empfiehlt sich insofern nicht für die NZZ. Und zu den Blautönen haben wir in Tests sehr positive Rückmeldungen bekommen. Die Wirkung, Flächigkeit, den genauen Einsatz im Redaktionellen werden wir jedoch genau beobachten und gegebenenfalls verbessern.

  • Don't see your idea?

1 - NZZ Webseite

Feedback and Knowledge Base